11.7.2011

Heute war mein großer Tag. Ich habe mich offiziell in der Schule vorgestellt. Ich habe eine Rede vor der ganzen Schule gehalten. Allerdings muss man dazu sagen, dass meine Schule aus insgesamt 6000 Schüler und über 400 Lehrern besteht. Ich war zwar sehr aufgeregt, aber letztenendes haben sowieso alle nur auf meine blonden Haare und meine blauen Augen gestarrt. Nachdem meine Advisorin herausgefunden hat, dass ich Gymnastik mache, hat sie mich anschließend dazu verdonnert, etwas vor zu machen. Da war ich dann schon etwas nervöser. Gleich nach meiner Rede und der Willkommenszeremonie habe ich mich dann also schnell aus meiner extrem komplizierten und viel zu warmen Schuluniform geschält und meine ebenfalls viel zu warme Sportuniform angezogen. Dann habe ich auf der Bühne ein paar Räder geschlagen und saß dann ungefähr zehn Minuten im Spagat, während eine Lehrerin begeistert meinen Stundenplan erklärt hat.
Der anschließende Schultag war unglaublich anstrengend. Ich habe immer noch einen Krampf in den Wangenmuskeln vor lauter Lächeln. Die ganze Schule kennt mich jetzt und alle wollen mit dem „fallang“ reden. Die Lehrer sind alle total nett und auch die Leute in meiner Klasse mag ich sehr gerne. Allerdings war alles sehr viel auf einmal und ich kann mir noch nicht einmal drei Namen merken...